Vintage Revival Montlhéry 2022 – Ein Konzert der Motoren

Über das Wochenende vom 7. und 8. Mai war es wieder soweit und das Vintage Revival Montlhéry konnte seine 6. Auflage auf dem legendären Linas-Montlhéry Autodrom feiern. Mit gegen 500 Fahrzeuge aus der Vorkriegs-Epoche war für jeden Geschack etwas dabei – von Rekord-brechenden Boliden über Grand-Prix Sieger bis hin zu Propeller-angetriebenen Wagen, Sport-Motorrädern und den… Weiterlesen Vintage Revival Montlhéry 2022 – Ein Konzert der Motoren

Jaguar XK120 – OTS, FHC und DHC

Mit dem XK120 stellte Jaguar im Oktober 1948 auf der London Motor Show einen Roadster vor welcher damals das schnellste Serienauto der Welt war. Seine Kraft schöpfte das Fahrzeug aus dem legendären XK-Aggregat, einem Reihen-Sechszylinder mit zwei obenliegenden Nockenwellen und einer für die damalige Zeit als optimal angesehene halbkugelförmige Brennraumgeometrie. Diese Technologie in Serienproduktion war… Weiterlesen Jaguar XK120 – OTS, FHC und DHC

Aston Martin LM2 – Team Cars der 1. Serie und deren Ursprung

Aston Martin hat eine illustre Rennsportgeschichte welche so richtig Fahrt aufnahm, als Augustus Cesare Bertelli oder kurz „Bert“1927 Aston Martin übernahm. Dabei wandte er sich sofort dem Rennsport zu um die Marke zu fördern, aber auch um die Autos zu verbessern. So baute er zwei Rennfahrzeuge um 1928 beim prestigeträchtigsten aller Sportwagenrennen in Europa, den… Weiterlesen Aston Martin LM2 – Team Cars der 1. Serie und deren Ursprung

Bugatti Type 51

Mit dem Bugatti Type 51 trat man anfangs der 30er Jahre die Nachfolge des berühmten Bugatti Type 35 an welcher in den 20er Jahren die Rennstrecken dominierte. Schaffte es der Type 51 auch einige Erfolge einzufahren, so hatte dieser doch Mühe mit der deutschen und italienischen Konkurrenz mitzuhalten. Von der äusseren Erscheinung her unterscheidet sich… Weiterlesen Bugatti Type 51

Formula Offroad – steil, steiler, am steilsten

Die Formula Offroad wird von vielen als die extremste Form von 4×4-Offroad-Rennen angesehen, bei welchen mit speziell modifizierten 4×4 Fahrzeugen mit Vollgas und unter Hilfe von Nitro hohe Steilwände hinauf gefahren wird, ohne dabei die ausgesteckten Gassen zu verlassen. Diese Sand- und Schotterwände haben jedoch solche Neigungen, dass es viel Geschick braucht diese zu bezwingen… Weiterlesen Formula Offroad – steil, steiler, am steilsten

BMW 2002 – Mythos Nullzwei

Der BMW 2002 war Teil der BMW 02-Serie (aka Nullzwei) welche zwischen 1966 und 1977 hergestellt wurde. Die Fahrezeuge der 02-Serie waren als Zweitürer konzipiert und basierten auf dem M10 Vierzylinder-Motor. Die Nomenklatur der Nullzwei-Modelle lehnte sich in den beiden ersten Ziffern an die Hubraumgrösse mit Modellen wie 1602, 1802 sowie 2002. Der 2002 besass… Weiterlesen BMW 2002 – Mythos Nullzwei

1976 Oldsmobile Cutlass Supreme Brougham Coupé – ein Hauch von Hollywood

Beim hier beschriebenen 1976 Oldsmobile Cutlass Supreme Brougham Coupé der 3. Generation mit Veteraneneintrag und gültiger Strassenzulassung handelt es sich um ein speziell spannendes Fahrzeug da es von Hollywood-Prominenz erworben wurde – der liechtensteinischen Film- und Stummfilmschauspielerin Medea de Novara (geborene Hermine Kindle Futscher) und ihrem Ehemann, dem mexikanischen Regisseur, Drehbuchautor, Filmproduzenten und Schauspieler Miguel… Weiterlesen 1976 Oldsmobile Cutlass Supreme Brougham Coupé – ein Hauch von Hollywood

Cooper Climax T45, die Formel 1 und der Mittelmotor

Nach der Gründung der Cooper Car Company im Jahr 1946 durch Charles Cooper, seinem Sohn John und dessen Freund Eric Brandon begann man mit dem Bau von eigenen Rennwagen die ursprünglich für die 500 ccm Klasse bestimmt und mit JAP Motoren bestückt waren. Der zunehmende Erfolg der Fahrzeuge führte dazu, dass ab 1951 eine Serienproduktion… Weiterlesen Cooper Climax T45, die Formel 1 und der Mittelmotor

Maserati A6GCS/53 Fantuzzi Spyder

Man schrieb das Jahre 1947 als Maserati mit dem ersten Sportrennwagen des Unternehmens aufwartete – dem Maserati A6GCS oder auch Maserati 2000 Sport genannt, unter welchem Namen diese Modelle vermarktet wurden. Die Nomenklatur der internen Produktebezeichnung aufgeschlüsselt besagt folgendes: A für Alfieri, 6 für den Reihensechzylinder, G für Ghisa was auf italienisch soviel wie Gusseisen… Weiterlesen Maserati A6GCS/53 Fantuzzi Spyder

Porsche 911 Carrera RSR

Der Porsche 911 Carrera RSR ist ein Kind von FIA-Reglementsänderungen in den 70er Jahren aus welchen sich Porsche entschloss für die Markenweltmeisterschaft einen neuen Rennwagen basierend auf dem Porsche 911 Carrera RS 2.7 zu entwickeln und erproben. Dieser wurde bereits 1972 als Homologationsmodell in Kleinserie produziert. Die Leitung für dieses Projekt hatte Norbert Singer inne… Weiterlesen Porsche 911 Carrera RSR